Get Adobe Flash player

Archiv für die Kategorie „Gemeindeblatt“

postheadericon Vorhang auf im Bürgerhaus 2016

Ab Ende Oktober heißt es im Schwindegger Bürgerhaus wieder „Vorhang auf“ für die Theatergruppe SchwiBuRa. Die Aktiven jagen dieses Jahr das wohl bekannteste und zuweilen unheimlichste bayerische Fabelwesen, welches allerdings noch kein Mensch jemals wirklich gesehen hat. Einen kleinen Vorgeschmack auf das diesjährige Stück „Da Wolpertinger“, eine Komödie in drei Akten von Peter Landstorfer, gibt es heute schon:

In einer einsamen Hütte im Wald lebt der Dachser-Vater (Robert Kurz) ganz alleine. Der Gutsverwalter (Michael Sedlmaier) und zwei Gendarme (Martin Linner und Dominik Unrath) gehören zu den häufigsten Besuchern. Bei einem Treffen stellt sich heraus, dass die Gendarmen einem Wilderer auf der Spur sind. Der Gutsverwalter, lässt das Gerücht verbreiten, dass der Kreiß, ein im Wald lebendes Tier, der bisher nur vom Dachserer gesehen wurde, für die Wilderei verantwortlich sei. Eine wilde Jagd auf das „grausame“ Tier beginnt, das in den Vorstellungen der Dorfbewohner (Sepp Hundmeyer, Monika Engel, Manuela Sellmair) von Tag zu Tag größer und gefährlicher wird. Gut, dass es in Person des Dachserers und dem Annerl (Caro Wandinger) zwei menschliche Schutzengel hat.

Wie die Wolpertinger-Jagd ausgeht, sehen Sie in insgesamt 7 Aufführungen:

Samstag, 29.10. um 20 Uhr

Samstag, 05.11. um 20 Uhr,

Sonntag 06.11. um 14 Uhr und 20 Uhr

Samstag, 12.11. um 20 Uhr und

Sonntag, 13.11. um 14 Uhr und 20 Uhr

Für Essen und Trinken wird in bewährter Weise gesorgt. Karten können ab dem 17.10. vorab unter 08082-9483216 (immer ab 16 Uhr) bei Stephanie Folger reserviert werden, eventuell vorhandene Restkarten gibt es je eine Stunde vor Beginn an der Kasse.

Gemeindeblatt 08 & 09/16

postheadericon Kindergärten freuen sich über Spenden

Die Theatergruppe SchwiBuRa e.V. knüpfte einmal mehr an ihre inzwischen langjährige Tradition an, einen Teil der Erlöse aus den Aufführungen des Vorjahres für ausgewählte Zwecke zu spenden.

Auch in diesem Jahr sollten die Kinderbetreuungsstätten in der näheren Umgebung mit jeweils einer Teilsumme bedacht werden. Insgesamt 1.000,- EUR spendete SchwiBuRa an das Kinderhaus St. Monika Buchbach, die Kindertagesstätte Maria Himmelfahrt in Schwindegg sowie den Waldorf-Kindergarten in Felizenzell.

Das Kinderhaus St. Monika Buchbach finanzierte von dem Spendenbetrag über 400,- EUR einige Spiel-Fahrzeuge für den Kindergarten und für die Kinderkrippe eine Kletter-Halbkugel. Für ebenfalls 400,- EUR kaufte auch die Kindertagesstätte Maria Himmelfahrt Schwindegg neue Spiel-Fahrzeuge für die Kleinsten. Der Waldorf-Kindergarten Felizenzell freute sich über insgesamt 200,- EUR – hier wird das Geld für in die Raumausstattung verwendet.

Gemeindeblatt 05/2016

postheadericon Ausblick auf 2016

Für die Theatergruppe SchwiBuRa e.V. beginnt mit 2016 ein weiteres ereignisreiches Vereinsjahr.

So steht der Jahresbeginn ganz im Zeichen der Spenden. SchwiBuRa spendet bereits seit Langem traditionell einen Teil der Erlöse aus den Eintrittsgeldern für wohltätige Zwecke. Wie schon im Vorjahr sollen erneut die Kindergärten in der Region begünstigt werden.

Am Freitag, 11.03.2016 findet um 20:00 Uhr in den Ratsstubn Schwindegg die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Auf der Tagesordnung stehen u.a. ein Rückblick auf das vergangene Jahr sowie eine Vorschau auf die kommenden Termine.

Gemeindeblatt 01/2016

postheadericon Theatergruppe SchwiBuRa blickt auf ein erfolgreiches Theaterjahr zurück

Sieben Vorstellungen vor vollen Rängen, ein begeistertes Publikum und Akteure, die immer für eine Überraschung gut sind: Mit 2015 geht für die Theatergruppe SchwiBuRa einmal mehr ein ereignisreiches und hoch erfolgreiches Theaterjahr zu Ende.

Über 800 Zuschauer besuchten im Oktober und November die Aufführungen von Ulla Klings Bühnenstück „Tante Anna aus Montana“ im Schwindegger Bürgerhaus. Mit diesem bekannten und mit zahlreichen Gags geschmückten Lustspiel in drei Akten knüpfte die Truppe nahtlos an die erfolgreichen Inszenierungen der vergangenen Jahre an.

Einen Teil des Erlöses aus den Eintrittsgeldern wird, wie bereits in den Vorjahren, auch dieses Mal für einen guten Zweck gespendet.

An dieser Stelle danken wir allen Zuschauern, Sponsoren und Unterstützern für ein tolles Theaterjahr 2015, wünschen Allen fröhliche Feiertage, „a guats Neis“ und freuen uns schon, wenn es 2016 wieder heißt „Vorhang auf für die Theatergruppe SchwiBuRa“!

Gemeindeblatt 12/15

postheadericon Tante Anna kommt aus Montana nach Schwindegg

Ab Ende Oktober heißt es im Schwindegger Bürgerhaus auf Neue „Vorhang auf“ für die Theatergruppe SchwiBuRa. Mit „Tante Anna aus Montana“, einer Komödie in drei Akten, hält dieses Jahr wieder ein Stück von Ulla Kling Einzug auf der heimischen Bühne. Die Aktiven hoffen mit ihrer Inszenierung auch diesmal auf volle Zuschauerränge und ein begeistertes Publikum.

Zum Inhalt des Stückes:

Tante Anna (Christiane Baumgartner) kehrt nach über 50 Jahren wieder aus Amerika nach Bayern zurück und will bei ihrem Bruder Hubert (Sepp Hundmeyer) ihren Lebensabend verbringen. Vor allem Huberts Tochter Petra (Mia Holzner) ist überhaupt nicht begeistert, sie befürchtet nicht zu Unrecht, dass sich ihre Mutter Margit (Monika Anzinger) damit aufarbeitet. Na wenn das mal gut geht…oder wird hier eine Familienkrise der besonderen Art herauf beschworen?

Die Antwort darauf gibt’s in insgesamt sieben Aufführungen: Die Premiere findet am Samstag, 31.10.2015 um 20 Uhr im Bürgerhaus Schwindegg statt, weitere Vorstellungen sind am Samstag, 07.11. um 20 Uhr, Sonntag 08.11. um 14 Uhr und 20 Uhr, Samstag, 14.11. um 20 Uhr und Sonntag, 15.11. um 14 Uhr und 20 Uhr geplant.

Für Essen und Trinken wird in bewährter Weise gesorgt. Karten können ab dem 16.10. vorab unter 08082-9483216 (immer ab 16 Uhr) bei Stephanie Folger reserviert werden, eventuell vorhandene Restkarten gibt es je eine Stunde vor Beginn an der Kasse. Weitere Infos unter www.schwibura.de.

Gemeindeblatt 09/15

postheadericon Ferienprogramm 2015

„Interkommunale Theatergruppe + interkommunales Ferien-Angebot = Tolle Idee!“ dachten sich die Mitglieder die Theatergruppe SchwiBuRa e.V. und setzten dies am 19. August in die Tat um:

Im Rahmen der Ferienprogramme der Gemeinden Schwindegg und Buchbach bot SchwiBuRa – nach der großen Resonanz im Vorjahr – wieder einen Ausflug in den Waldseilgarten nach Oberreith an, an dem dieses Jahr erstmals Kinder beider Gemeinden teilnehmen konnten.

Bei bestem Kletterwetter ging es mit 28 Kindern sowie 4 Betreuern – ausgerüstet mit Gurt und Helm – nach einer kurzen Einweisung zum richtigen Sichern ab in die Lüfte. Der Klettergarten Oberreith bietet mit acht unterschiedlichen Geschicklichkeits-Parcours, die sich in Höhe, Anforderung an körperliche Voraussetzungen wie Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit sowie einem gewissen Maß an Selbstüberwindung unterscheiden, den perfekten Kletterspaß für Groß und Klein.

Alle Kinder aus Schwindegg und Buchbach hatten einen Riesenspaß beim Kraxeln, Schwingen und Springen auf wackeligen Pfaden zwischen den Bäumen, während es für die Betreuer auch die ein oder andere Herausforderung zu meistern galt. Die leichteren “Kletterpfade” waren dabei ca. 2-3 Meter hoch, mittlere Parcours befanden sich in ca. 6-7 Metern Höhe, und die schwierigsten Strecken mussten sogar auf 10 – 16 Meter Höhe absolviert werden.

Beim Bewältigen der jeweiligen Kletter-Routen waren einerseits Kraft und Geschick, aber auch ein hohes Maß an körperlicher Balance gefragt. Der stetig steigende Schwierigkeitsgrad erlaubte es dabei jedem Einzelnen, seine persönliche Grenze zu erfahren. Das Gute dabei: Auch wenn die Kraft mal nachlässt, ist man trotzdem jederzeit gut gesichert!

Nach 3 Stunden herausforderndem Kletterspaß wurde auf dem Spielplatz und dem Trampolin vor der Kulisse des Wildparks noch munter weitergetobt und gesprungen, bevor es mit dem Bus anschließend wieder zurück nach Hause ging.

Gemeindeblatt 08/15

postheadericon Kindergärten und Gemeinde freuen sich über Spenden

Die Theatergruppe SchwiBuRa e.V. hat auch in diesem Jahr an ihrem bewährten Prodecere festgehalten, einen Teil der Erlöse aus den Aufführungen des Vorjahres für ausgewählte Zwecke zu spenden.

Die Spenden von insgesamt 900,- EUR gingen diesmal an das Kinderhaus St. Monika Buchbach, die Kindertagesstätte Maria Himmelfahrt in Schwindegg sowie die Gemeinde Schwindegg.

Das Kinderhaus St. Monika Buchbach finanzierte von dem Spendenbetrag über 350,- EUR zwei neue Laufräder für den Kindergarten und für die Kindergrippe zwei Tier-Rutsch-Fahrzeuge. Die Kindertagesstätte Maria Himmelfahrt Schwindegg schaffte für dieselbe Spendensumme zwei Kletter-Halbkugeln an, von denen je eine der Kindergrippe sowie dem Kindergarten zugutekommt.

Über 200,- EUR Spendengelder freute sich abschließend auch Schwindeggs Bürgermeister Dr. Karl Dürner. Die finanzielle Unterstützung soll nach dem Wunsch der SchwiBuRa dem „Projekt Petrus“ zugeführt werden: Hierbei handelt es sich um ein Abbild des Heiligen Petrus im Bürgerhaus Schwindegg, welches – wie bereits die Figur des Heiligen Johannes Nepomuk – vollumfänglich restauriert wurde.

Gemeindeblatt April 2015

postheadericon Rück- und Ausblicke bei der Jahreshauptversammlung

Am 13. März 2015 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Theatergruppe SchwiBuRa e.V. statt.

Im Gasthaus „Zum Falken“ in Buchbach eröffnete der 1. Vorsitzende Michael Sedlmeier die Sitzung mit einer Begrüßung aller anwesenden Mitglieder. Nachdem die Beschlussfähigkeit sichergestellt und die Tagesordnung genehmigt worden war, berichtete er über die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Diese reichten vom Besuch diverser Theaterbühnen in der Region und der Unterstützung des Schwindegger Ferienprogramms bis zu den eigenen Theatervorstellungen im Herbst 2014, von denen ein Teil der Erlöse wie bereits in den Vorjahren gespendet wurde. Die Spenden gingen diesmal an das Kinderhaus St. Monika Buchbach, die Kindertagesstätte Maria Himmelfahrt Schwindegg sowie an die Gemeinde Schwindegg.

Dem Bericht der Schatzmeisterin Stephanie Folger folgte die Rechenschaftsablage der Rechnungsprüfer sowie eine einstimmige Entlastung der Vorstandschaft. Im Anschluss fanden die Neuwahlen der Vorstandschaft statt, welche eine Würdigung der Vorstandsmitglieder an ihre bisherige Arbeit darstellten: Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt, sodass sich keinerlei Änderungen in der Vergabe der Ämter ergaben.

Die neue „alte“ Vorstandschaft im Einzelnen:

1. Vorsitzender:               Michael Sedlmeier

2. Vorsitzende:                Janina Mitterhofer-Paetel

Schatzmeisterin:             Stephanie Folger

Schriftführerin:                 Barbara Dürner

Beisitzer:                          Monika Anzinger, Thomas Beibl, Josef Hundmeyer

Abschließend wurden bereits feststehende Termine, außerdem Ideen, Anregungen und Wünsche für das Theaterjahr 2015 erörtert. Beschlossen wurde neben einer erneuten Teilnahme am Schwindegger Ferienprogramm im August auch eine Investition in neue Bühnenbilder.

Auch in diesem Jahr wird es ab Ende Oktober wieder „Vorhang auf“ heißen, wenn SchwiBuRa im Bürgerhaus Schwindegg ihr neues Stück vorstellt. Auf die Wahl des diesjährigen Stückes darf man wiederum gespannt sein.

Gemeindeblatt April 2015

postheadericon Ein bayerischer Schutzengel im Bürgerhaus

Ab Ende Oktober heißt es im Schwindegger Bürgerhaus wieder „Vorhang auf“ für die Theatergruppe SchwiBuRa. Zu ihrem 15-jährigen Bestehen wollen die Aktiven mit „Der bayerische Protectulus“, einer Komödie in drei Akten von Peter Landstorfer, auch dieses Jahr wieder für volle Zuschauerränge und ein begeistertes Publikum sorgen.

Zum Inhalt des Stückes:

Bei Gustl (Sepp Hundmeyer) geht’s im Moment drunter und drüber: Es erwischt ihn nicht nur seine Frau (Barbara Dürner), als er wieder einmal betrunken nach Hause kommt, zu allem Übel hat er beim Kartenspielen auch noch seinen besten Ochsen verloren. – Kein Wunder, denn sein Schutzengel (Michael Sedlmeier) hat sich zwischendurch ein paar Tage Urlaub gegönnt. Entsetzt darüber, was sein Schützling in seiner Abwesenheit alles angestellt hat, muss er nun Einiges einstecken, um seiner Position als Schutzengel gerecht zu werden und Gustl aus der Patsche zu helfen.

Wird es dem Protectulus gelingen, das Leben von Gustl wieder in Einklang zu bringen? Die Antwort darauf gibt’s in insgesamt acht Aufführungen:

Die Premiere findet am Samstag, 25.10.2014 um 20 Uhr im Bürgerhaus Schwindegg statt, weitere Vorstellungen sind am Sonntag, 26.10. um 20 Uhr, Freitag, 31.10. um 20 Uhr, Sonntag 02.11. um 14 Uhr und 20 Uhr, Samstag, 08.11. um 20 Uhr und Sonntag, 09.11. um 14 Uhr und 20 Uhr.

Für Essen und Trinken wird in bewährter Weise gesorgt. Karten können ab dem 08.10. vorab unter 08082-226664 (immer ab 16 Uhr) bei Stephanie Folger reserviert werden, eventuell vorhandene Restkarten gibt es je eine Stunde vor Beginn an der Kasse.

Dass das interkommunale Zusammenspiel von Buchbach und Schwindegg nicht nur bei der Theatergruppe SchwiBuRa e. V., sondern auch bei den beiden Gemeinden selbst äußerst erfolgreich funktioniert, wird am 25.10.2014 im Gewölbesaal im Bürgerhaus Schwindegg demonstriert: Im Rahmen der Initiative „Die Zwei im Isental“  findet vor der Premierenvorstellung der SchwiBuRa um 18:00 Uhr ein Festakt statt, bei dem neben Informationen zum Projekt auch die dazugehörigen Einkaufsgutscheine offiziell vorgestellt werden. Mehr Infos zum Festakt gibt es unter www.die-zwei-im-isental.de.

Gemeindeblatt September 2014

postheadericon Ferienprogramm im Sommer, Neues Stück im Herbst

Im Herbst heißt es im Schwindegger Bürgerhaus wieder „Vorhang auf“ für die Theatergruppe SchwiBuRa. Für das diesjährige Stück stehen folgende Vorstellungstermine bereits fest:

•             Samstag, 25.10.2014      20:00 Uhr            Premiere

•             Sonntag, 26.10.2014       20:00 Uhr

•             Freitag, 31.10.2014         20:00 Uhr

•             Sonntag, 02.11.2014       14:00 Uhr

•             Sonntag, 02.11.2014       20:00 Uhr

•             Samstag, 08.11.2014      20:00 Uhr

•             Sonntag, 09.11.2014       14:00 Uhr

•             Sonntag, 09.11.2014       20:00 Uhr

Nachdem die Einführung des Kartenvorverkaufs in den letzten beiden Jahren sehr gut angenommen wurde, wird es diese Art des Kartenerwerbs auch 2014 wieder geben. Eine Vorreservierung ist voraussichtlich ab Mitte Oktober möglich (genauer Termin wird noch bekannt gegeben). Wie in der Vergangenheit sind eventuell vorhandene Restkarten an der Abendkasse erhältlich.

Bis zum Probenbeginn im September vertreiben sich die Akteure der Theatergruppe die Zeit u.a. mit der Unterstützung des Schwindegger Ferienprogramms:
Bereits zum fünften Mal beteiligt sich SchwiBuRa an dem Aktionsangebot der Gemeinde Schwindegg – diesmal mit einer Fahrt in den Waldseilgarten nach Oberreith. Nähere Informationen zum Ferienprogramm werden ab Juli  durch die Gemeinde bekannt gegeben.

Gemeindeblatt Juni 2014